Der Panther – eine Schreibübung

Der große Dschungel war eine Welt für sich. Undurchdringlich, unübersehbar und fantastisch schlängelten sich seine Fühler in die Prärie hinein. In sicherer Entfernung duckten sich die Gebäude einer kleinen Gemeinde unter die Fittiche der Kirche.

Es gab selten Zusammenstöße mit den Bewohnern des Dschungels. In letzter Zeit tauchte allerdings immer häufiger ein junger Panther auf. Anfangs umkreiste er das Dorf in weitem Bogen. Vorsichtig wittern, zog er die Kreise enger ohne jedoch einen Menschen zu bedrohen. Es schien, als warte er auf etwas.

Bald gewöhnten sich Mensch und Tier an seine Nähe und ließen sich in ihren alltäglichen Verrichtungen nicht mehr stören.

Eines Tages brachte die Postkutsche einen jungen Passagier mit. Der Panther schlich heran. Eine junge Frau glitt das kleine Treppchen hinunter. Eine Böe zauste das lange schwarze Haar. Die grünen Augen glitzerten.  Sie blieb einen Moment stehen, sah sich um und gewahrte den Panther. Beide sahen sich in die Augen und verharrten, bis die junge Frau langsam auf den Panther zu schritt. Er wandte sich um und trabte in Richtung des Dschungels. Die junge Frau folgte ihm geschmeidig……

Advertisements

Autor: Raum unter der Zeit

Ich liebe Literatur und Kunst, und Tee. Tee ist ganz wichtig. Seit 2015 male ich. Entwickle mich autodidaktisch weiter. 2017 ging meine erste Website online: www.raum-unter-der-zeit.de Dort präsentiere ich meine Bilder und meine Ideen. Ich sammle Teebecher auf Reisen und gestalte Lesezeichen und Postkarten. Und probiere viel aus:-) Wordpress ist neu für mich. Ich lerne noch und übe. Und vor allem übe ich, mich selbst anzunehmen wie ich bin. Unperfekt. Und genau richtig so.

2 Kommentare zu „Der Panther – eine Schreibübung“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s